Mit Chips gesichert

Das Institut für Internet-Sicherheit (IFIS) in Gelsenkirchen sieht nach dem Online-Bankraub in New York keine erhöhte Gefahr für Bankkonten in Deutschland. Solche Prepaid-Bankkarten, wie sie bei dem Betrug betroffen waren, seien in Deutschland seltener, sagte ein Sprecher gestern. Außerdem seien die gängigen Kredit- und Geldkarten hierzulande durchweg mit modernen Chips ausgestattet. In den USA funktionierte der Betrug bei Karten, die nur mit einem Magnetstreifen versehen waren. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: