Syrien-Sanktionen laufen aus

Waffenembargo: EU-Außenminister sind sich nicht einig
Die EU-Außenminister haben gestern in Brüssel den Streit über mögliche Waffenlieferungen an die Rebellen in Syrien nicht beilegen können. Das sagte der österreichische Außenminister Michael Spindelegger. Das bedeute, dass alle Sanktionen gegen Syrien am Freitag um Mitternacht auslaufen. Dabei geht es nicht nur um das Waffenembargo, sondern zum Beispiel auch um Einreiseverbote. Unterdessen griffen Regierungstruppen die syrische Stadt Al-Kusair an. Dabei starben laut Uno hunderte Zivilisten. Tausende Menschen sitzen in der Stadt fest.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: