Wie sich ein Haus schützen lässt

Vollständig lässt sich ein Haus kaum gegen Hochwasser schützen, sagt Prof. Oliver Fischer vom Lehrstuhl für Massivbau an der Technischen Universität München. Allerdings lohnten sich gerade bei Neubauten in gefährdetem Gebiet bauliche Schutzmaßnahmen. Für sie gelte: "Den Keller können wir wasserdicht machen." Dazu würden Abdichtungsbahnen oder wasserdichter Beton eingesetzt, die verhindern, dass erhöhtes Grundwasser eindringt. "Aber das kostet, und deshalb verzichten viele Hausbesitzer darauf", sagt Fischer. Schwachstellen gibt es auch dann noch, wenn der Keller abgedichtet ist und zusätzlich spezielle Ventile in den Leitungen eindringendes
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: