Vorschlag der SPD erfreut die GEW

Die Bildungsgewerkschaft GEW hat den Vorstoß der SPD, im Zuge der Neugestaltung der Lehrerausbildung die Bezahlung von Haupt- und Werkrealschullehrern aufzuwerten, als "richtiges Signal" begrüßt. Die vorgeschlagene Besoldungserhöhung solle aber nicht nur für neu einzustellende Lehrkräfte, sondern für alle umgesetzt werden, fordert GEW-Landeschefin Doro Moritz. Mittelfristig müssten auch die Grundschullehrer aufgewertet werden. Trotz der weitergehenden Forderungen dürfte das Lob den Genossen guttun. Das Verhältnis mit den Lehrerverbänden war zuletzt getrübt. SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel hatte einzelne Verbände sogar als "Heulsusen"
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: