KOMMENTAR · OBAMA: Mann des Wortes

Barack Obama ist ein Mann der großen Rede. Er verpackt grundsätzliche Botschaften in einer den Zuhörern so zugewandten Weise, wie es wenigen Politikern gelingt. Er erreicht die Menschen. Ob - noch als Präsidentschaftskandidat - die 200 000 an der Siegessäule in Berlin vor fünf Jahren oder die vergleichsweise kleine Schar geladener Gäste gestern vor dem Brandenburger Tor. In der Geste, 50 Jahre nach seinem Vorbild John F. Kennedy aus Berlin ein Signal für eine friedliche und gerechte Welt zu senden, liegt gewiss der größte Wert dieses Besuches. Doch trauen die Deutschen dem Friedensnobelpreisträger tatsächlich noch zu, auf dem Weg in
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: