Adagietto im Abendrot

So mancher Cineast, der Luchino Viscontis "Tod in Venedig" sah - und hörte -, ist auch zum Verehrer des Komponisten Gustav Mahler geworden. Das Adagietto der 5. Sinfonie ist das große Leitmotiv dieser Thomas-Mann-Verfilmung: eine elegisch fließende Weltschmerzmusik, orchestral und doch wie gesungen. Wobei, der Komponist Dieter Schnebel hat in einem Aufsatz den Beweis geführt, dass sich beim Adagietto um ein Liebeslied für Alma Mahler handeln könnte - kurz vor der Niederschrift der 5. Sinfonie hatten die Mahlers geheiratet. Clytus Gottwald, Dirigent und Komponist, sah das offenbar auch so: Er hat dem "Adagietto" ein Gedicht Joseph von Eichendorffs
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: