Bondarenko fliegt in ungeahnte Höhen: 2,41 Meter

13 Jahre lang hatte es kein einziger Hochspringer mehr geschafft, die magische Marke von 2,40 Metern zu überspringen. Bis zu diesem Frühsommer. Erst kam Anfang Juni der junge Mutaz Essa Barshim aus Katar und flog über 2,40 Meter. Und am Donnerstagabend, beim Diamond-League-Meeting in Lausanne, setzte nun der Ukrainer Bogdan Bondarenko noch einen Zentimeter drauf: 2,41, die fünftbeste Marke der Hochsprung-Historie, der beste Sprung seit 1994. Nur der Kubaner Javier Sotomayor (2,45) und der Schwede Patrik Sjöberg (2,42) sprangen jemals höher. "Einfach fantastisch", sagte Bondarenko überwältigt. Der 23-Jährige riss nach dem Sprung die Arme
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: