KOMMENTAR: Sky-Ablehnung ist sogar von Vorteil

Sabine Lisicki steht im Wimbledon-Finale - und die deutschen Tennis-Fans schauen in die Röhre. So möchte es die ARD darstellen, schließlich hat der gebührenfinanzierte Sender dem Pay-TV-Kanal Sky ein Angebot unterbreitet, um das Endspiel im kostenfrei empfangbaren Fernsehen übertragen zu können. Ein scheinbar edles Unterfangen - doch Sky lehnte ab. Sollte Lisicki 14 Jahre nach Steffi Graf in London triumphieren, können nur Sky-Kunden live dabei sein. Schlecht für die Zuschauer, doch der Tennis-Fan hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass die gelbe Filzkugel nicht mehr bei den Öffentlich-Rechtlichen zu sehen ist. So wurde die Fed-Cup-Partie
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: