GEW ruft Lehrer zu Streik auf

In vielen Schulen könnte am kommenden Mittwoch Unterricht ausfallen. Die GEW hat die angestellten Lehrer zum Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert einen Tarifvertrag zur Eingruppierung dieser Lehrkräfte. Die Regierung habe eine von der Gewerkschaft gesetzte Frist ohne Reaktion verstreichen lassen, kritisierte die GEW. In Stuttgart ist eine Protestaktion auf dem Schlossplatz geplant. Nach GEW-Angaben sind im Südwesten 10 000 Lehrer Angestellte, ihre Eingruppierung richte sich nicht nach einem Tarifvertrag wie bei anderen Landesangestellten, deshalb hätten die Landesverbände ihre Landesregierungen zu Verhandlungen aufgefordert, so
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: