Kennung und Qualen

Ohrmarken Die EU-Kommission hat 1997 angeordnet, alle Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen mit je zwei Ohrmarken zu kennzeichnen. In Deutschland enthalten diese fälschungssicher auf gelbem Kunststoff eingestanzt den Ländercode, gefolgt von zwei Ziffern für das Bundesland, acht weiteren individuellen Ziffern und einem Barcode. Die Daten werden elektronisch erfasst. Die Ohrmarken werden in den ersten Lebenstagen angebracht. Kritiker verweisen auf unnötige Qualen, Beeinträchtigungen und Infektionsrisiken für das Tier. eb
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: