Frachter mit Waffen an Bord aufgebracht

Ein in Panama aufgebrachtes nordkoreanisches Frachtschiff hat kubanische Waffen an Bord. Die veralteten Waffen aus sowjetischer Produktion sollten in Nordkorea repariert und zurück nach Kuba gebracht werden, erklärte das kubanische Außenministerium. Der Frachter "Chon Chon Gang" hat nach diesen Angaben 240 Tonnen "defensive Waffen" an Bord, darunter zwei komplette Raketen, neun zerlegte Raketen, zwei Mig-21-Kampfflugzeuge und 15 Flugzeugmotoren. Alle Waffen stammten aus der "Mitte des 20. Jahrhunderts" und "sollten repariert und zurückgebracht werden". Die brisante Ladung war bei einer Drogenkontrolle des aus Kuba kommenden Schiffs entdeckt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: