Mitglieder unterstützen

Wirtschaftsbetriebe Das moderne Genossenschaftswesen hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Pioniere in Deutschland waren Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) und Hermann Schulze-Delitzsch (1808-1883). Genossenschaften sind nicht in erster Linie darauf ausgerichtet, möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Oberstes Ziel ist vielmehr, die Mitglieder zu unterstützen - etwa darin, Kredite zu erhalten, gemeinsam den Einkauf bestimmter Waren zu organisieren oder Wohnhäuser zu bauen und zu verwalten. Stimmrecht Eine Genossenschaft hat mindestens drei Mitglieder - nach oben hin ist ihre Zahl offen. Unabhängig davon, wie viele Anteile ein einzelnes
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: