Schon am ersten Tag durchbrochen

Befestigung Der Atlantikwall war eine im Zweiten Weltkrieg errichtete, 2685 Kilometer lange Reihe von Befestigungsanlagen entlang der Küsten des Atlantiks, des Ärmelkanals und der Nordsee. Sie wurden in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Norwegen, den Kanalinseln sowie im Deutschen Reich von 1942 bis 1944 von der Organisation Todt unter Einsatz von Zwangsarbeitern geplant und teilweise gebaut. Sie sollten Landungen der Alliierten verhindern. Der Wall wurde wegen der alliierten Luftüberlegenheit und Seeherrschaft am ersten Tag der Invasion in der Normandie (6. Juni 1944) durchbrochen. eb
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: