Kent Naganos Abschied mit Missklängen

Mehr als zehn Minuten lang ehrten die Opernfans im Münchner Nationaltheater am Mittwoch ihren scheidenden Generalmusikdirektor Kent Nagano. Der hatte eine inspirierte Aufführung von Richard Wagners "Parsifal" dirigiert und nahm die Huldigung gerührt entgegen. Doch sein Abschied verlief nicht ohne Missklang. Sieben Jahre lang hatte der US-Amerikaner mit japanischen Wurzeln die musikalische Leitung der Bayerischen Staatsoper inne. 2015 wird er an die Hamburgische Staatsoper wechseln. Manche Besucher dürften erwartet haben, dass zum Abschied Staatsopernchef Nikolaus Bachler ein paar Dankesworte sprechen würde. Bachler saß zwar in der Direktionsloge,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: