Uno kürzt Flüchtlingshilfe

Weniger Lebensmittel für Syrer im Libanon
Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) kürzt die Hilfe für die syrischen Flüchtlinge im Libanon. "Aufgrund fehlender Finanzmittel werden wir uns auf zielgerichtete Hilfen konzentrieren und einige unserer Programme reduzieren", sagte UNHCR-Sprecherin Roberta Russo. Mehr als einem Viertel der etwa 720 000 Flüchtlinge in den Lagern im Libanon werde ab Oktober die Lebensmittelhilfe gestrichen. Das Flüchtlingswerk habe 1,7 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) für den Libanon einsammeln wollen, bisher seien aber erst gut ein Viertel der Summe zusammengekommen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: