Viele Tote nach schwerem Beben in Pakistan

Ein starkes Erdbeben in Pakistans dünn besiedelter Provinz Baluchistan hat zahlreiche Menschen das Leben gekostet. Ein Sprecher der paramilitärischen Grenztruppen (FC) gab die Zahl der Toten gestern Abend mit mindestens 80 an. Der Vizesprecher des Provinzparlaments, Mir Abdul Qadus, ging von mindestens 150 Todesopfern aus. Das Beben hatte nach Angaben des Geoforschungszentrums (GFZ) Potsdam eine Stärke von 7,6. In dem am stärksten betroffenen Distrikt Awaran im Südwesten des Landes rief die Provinzregierung den Notstand aus. Ein Militärsprecher sagte, Soldaten suchten in den Trümmern in Awaran nach Überlebenden. Hubschrauber lieferten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: