KOMMENTAR · KOALITIONSBILDUNG: Die Kraftmeier

Nach der Bayern-Wahl vor zehn Tagen war klar, dass der gestärkte CSU-Chef Horst Seehofer auch im Bund rasch den starken Maxe markieren würde. Die Jubelgesänge über den Erfolg der Kanzlerin bei der Bundestagswahl vor drei Tagen sind kaum verklungen, da bekommt Angela Merkel die erste Kraftmeierei schon zu spüren: Aller schwesterparteilich nach außen getragenen Harmonie zum Trotz lässt Seine Hoheit Horst I. wissen, dass das mit den Grünen ja schon gleich gar nicht gehe. Jo mei, möchte man dem CSU-Granden zurufen, hat er nie gehört vom ur-parlamentarischen Prinzip, nach dem demokratische Parteien untereinander prinzipiell koalitionsfähig
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: