Hambüchen kann heute Grundstein bei WM legen

Fabian Hambüchen findet, dass die "Weltmeisterschaft im Jahr nach Olympia immer ein bisschen wie eine Probierphase ist. Man weiß nicht so recht, wo man steht", sagte der Wetzlarer. Trotzdem hat der 25-Jährige besonders am Reck Nachholbedarf. Sowohl bei der EM in Moskau als auch bei der Universiade im russischen Kasan blieb er ohne Medaille, sogar den deutschen Meistertitel musste er beim Turnfest in Mannheim seinem WM-Teamkollegen Christopher Jursch aus Cottbus überlassen. Dennoch hat der Ex-Weltmeister auf seine Übung am "Königsgerät" weitere Höchstschwierigkeiten draufgesattelt, um in diesem Segment den Rückstand zu seinem Erzrivalen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: