3:3 - Bremen verspielt Führung

Werder Bremen bleibt die Wundertüte der Fußball-Bundesliga. Nur eine Woche nach dem Sieg im Nordderby beim Hamburger SV kam die Mannschaft von Robin Dutt nach einer durchwachsenden Vorstellung mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten gegen den 1. FC Nürnberg nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus. Mit einem Eigentor des Nürnbergers Dabanli (8. Minute) fing die Sechs-Tore-Show an. Eigentlich hatte Werder das "zarte Pflänzchen" des Aufschwungs "nicht zertrampeln" wollen - doch die Bremer blieben nach einer 2:0-Führung vieles schuldig und kommen als Tabellen-Siebter nicht vom Fleck. Die Franken um den in der Kritik stehenden Trainer Michael
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: