VfB wird wieder rote Zahlen schreiben

Bilanzminus VfB Stuttgart wird nach dem Rekordminus von 2012 wohl auch im laufenden Geschäftsjahr rote Zahlen schreiben. Das kündigte Sportvorstand Fredi Bobic an, ohne Zahlen zu nennen. Zuletzt hatten die Schwaben einen Verlust von 9,744 Millionen Euro gemacht. Bobic hat Hoffnung Die Gründe für die negative Bilanz sieht Bobic in den zurückgehenden Einnahmen aus dem Zuschauerbereich, den Fernsehgeldern und dem Sponsoring. "Wir haben überall an Boden verloren. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem es in die andere Richtung gehen muss, sonst wird es immer schwieriger, den Anschluss herzustellen", sagte Bobic, dessen Hoffnung auf Besserung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: