Revolution im Schloss

Die Erinnerungsstätte für die deutschen Freiheitsbewegungen in Rastatt
Auch der Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden war wie viele seiner Herrscherkollegen der Barockzeit sehr neidisch auf das Schloss Versailles des Franzosenkönigs Ludwig XIV., und so ließ er in Rastatt bauen: eine kolossale Residenz. Allerdings hatte er nicht viel Spaß daran, er starb zu früh, seine Witwe Sibylla Augusta jedoch vollendete von 1707 an das Schloss, das heute zu den Sehenswürdigkeiten am Oberrhein gehört. Der auf dem Dach des Hauptbaus thronende, Blitze schleudernde Jupiter empfängt den Touristen, das Schloss bietet im Innern so manchen prächtigen Saal. Aber wer im weitläufigen Ehrenhof schlendert, stößt im linken Seitenflügel
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: