Schweigeminute für de Villota

Mit einer Schweigeminute hat die Formel 1 vor dem Großen Preis von Japan der gestorbenen Testpilotin María de Villota gedacht. Fahrer, Teamchefs und Automobilweltverbands-Präsident Jean Todt erinnerten mit der gemeinsamen Aktion gestern in Suzuka an die Spanierin, die am Freitag offenbar den Spätfolgen ihres schweren Unfalls aus dem Vorjahr erlegen war. "Wir vermissen María, und sie wird uns allen ewig in Erinnerung bleiben", hieß es zuvor in einer Mitteilung der Fahrer-Vereinigung GPDA, der auch Sebastian Vettel angehört. Zudem trugen die Piloten beim 15. Saisonrennen als Zeichen der Trauer das Markenzeichen der Rennfahrerin, einen Stern,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: