Hochschwangere erstochen: Prozess beginnt

Nach einer tödlichen Messerattacke auf seine hochschwangere Freundin steht von morgen, Dienstag, an ihr mutmaßlicher Mörder vor dem Karlsruher Landgericht. Der 24 Jahre alte Mann soll die junge Frau im Januar in Bretten (Kreis Karlsruhe) nach einem Streit erstochen haben. Auch das Baby starb bei dem Angriff. Die mehr als 20 Stiche in Kopf, Hals und Körper der 23-Jährigen trafen das ungeborene Kind zwar nicht. Das kleine Mädchen konnte aber dennoch auch durch einen Notkaiserschnitt nicht gerettet werden. Eine Woche nach der Bluttat war auch die Frau an ihren Verletzungen gestorben. Als Motiv für die Tat vermutet die Staatsanwaltschaft Beziehungsprobleme.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: