VERBRAUCHERTIPP: Den Erben genau nennen

In einem Testament ist exakt zu bestimmen, wer erben soll. Der Satz, derjenige soll erben, der "sich bis zu meinem Tode um mich kümmert", ist zu ungenau. Ein solcher Hinweis gilt daher nicht, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mit Blick auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts München (Az.: 31 Wx 55/13). In dem Fall war der Erblasser nicht verheiratet und hatte keine Kinder. Im Testament bestimmte er, dass derjenige fast alles - unter anderem ein Haus - erbt, der sich bis zum Tod um ihn kümmern würde. Nach seinem Tod beantragten seine Lebensgefährtin und ein Verwandter den Erbschein je zur Hälfte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: