NOTIZEN vom 26. Oktober 2013

Neuer Chef im Baeck-Institut Der Münchner Professor Michael Brenner ist zum Internationalen Präsidenten des Leo-Baeck-Instituts gewählt worden. Damit steht, wie die Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) gestern mitteilte, zum ersten Mal ein nach dem Holocaust geborener und in Deutschland lebender Akademiker an der Spitze der Institution. Brenner hat an der LMU den Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur inne. Das Leo Baeck Institut hat Zentren in Jerusalem, London und New York sowie eine Dependance am Jüdischen Museum Berlin. Kunst für psychisch Kranke Eine neue Stiftung will die Lebensqualität von psychisch Kranken mit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel