Alonsos aussichtsloser Kampf

Frust Auf der Zielgeraden seiner siebten titellosen Saison in Serie erinnerte sich Fernando Alonso noch einmal an rosarote Zeiten. "Als ich bei Ferrari unterschrieben habe, war es, als ob ein Traum wahr wird", erzählte der zweimalige Formel-1-Champion lässig auf einem Hocker sitzend. "Ich wusste damals, dass ich die Möglichkeit haben werde um die WM zu kämpfen, vielleicht mit einem guten Ausgang, vielleicht auch nicht, denn das ist eben Sport und da kann alles passieren." In Alonsos mittlerweile vier Jahren bei der Scuderia ist so einiges vorgefallen. Mit dem nackten Ergebnis kann der Spanier nicht zufrieden sein. Aus der einstigen Liebesheirat
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel