KOMMENTAR · MIETEN: Abschreckung für Investoren

In vielen Ballungsräumen und Universitätsstädten explodieren die Mieten. Auch Durchschnittsverdiener haben dort Probleme, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Weil Wohnen zu den existenziellen Dingen des Lebens gehört, sieht sich die Politik zu Recht gefordert, gegenzusteuern. An diesem Punkt konnten sich die voraussichtlichen Koalitionäre von Union und SPD erstaunlich rasch auf eine Preisbremse einigen. Allerdings ist zu bezweifeln, dass sie das Problem löst. Mieterhöhungen sowohl bei bestehenden Verträgen als auch bei der Neuvermietung zu begrenzen, klingt auf den ersten Blick sehr sozial. Allerdings nur aus dem Blickwinkel der Mieter.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: