IN DEN SCHLAGZEILEN: Die Fehlbesetzung

Millionen Fernsehzuschauer sahen ihn während der Trauerfeier für Südafrikas Helden Nelson Mandela direkt neben US-Präsident Barack Obama stehen, sahen wie er mit den Armen fuchtelte, sein Gesicht verzerrte - und ahnten nicht, dass die Gesten des Gebärdendolmetschers Thamsanqa Jantjie keine Bedeutung hatten. Erst Beschwerden von Gehörlosen-Verbänden entlarvten seine Unfähigkeit. "Der Mann hat buchstäblich nur mit dem Armen gewedelt", sagt Carla Loening, Direktorin der Gebärdensprachenschule SLED. Jantjie selbst hat eine Erklärung für sein Versagen. Ein "schizophrener Anfall" sei schuld gewesen, sagte er der Johannesburger Tageszeitung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: