Humanitäre Geste?

Haftentlassung Das Regime hat nach eigenen Angaben 366 Häftlinge aus dem Gefängnis der nördlichen Stadt Aleppo freigelassen. Die Maßnahme sei eine "humanitäre Geste", meldete die Staatsagentur Sana. Menschenrechtler vermuten allerdings einen Tuberkuloseausbruch als Grund für die "Geste". In dem Gefängnis sind mehr als 3000 Menschen inhaftiert, zumeist aus politischen Gründen. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: