EU-Vorschriften beschleunigen Strukturwandel

Neue Regeln Seit 1. Januar 2013 müssen die Schweine in Gruppen gehalten werden, auch mehr Platz schreibt eine EU-Verordnung vor. Diese stammt zwar von 2003, wurde in Deutschland jedoch erst in diesem Jahr in Kraft gesetzt. Die Ställe müssen auch mit Bewegungsbuchten ausgestattet sein. Schweine haben einen arttypischen Anspruch auf ständigen Zugang zu "Beschäftigungsmaterial" wie Stroh, Heu, Holz oder Sägemehl. Weniger Höfe Der Strukturwandel in der Landwirtschaft wird bei Mast und Zucht von Schweinen besonders deutlich. In Baden-Württemberg wurden 1973 fast 2,2 Millionen Tiere auf 148 146 Höfen gezählt. 2012 waren noch 3200 Betriebe
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: