Stichflamme auf Weihnachtsmarkt

Bei einer Verpuffung auf dem Weihnachtsmarkt in Ehingen (Alb-Donau-Kreis) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr gestern erklärte, war am Vormittag in einer Holzbude Gas ausgetreten und hatte sich entzündet. Es habe eine Stichflamme gegeben. Nach Angaben der Polizei hatte die Mitarbeiterin eines Standes bemerkt, dass Gas aus einer Flasche entwich. Ein Kollege eilte ihr zur Hilfe. Anschließend kam es zu der Verpuffung. Der Mann wurde in eine Spezialklinik für Verbrennungen gebracht, die Frau in ein Krankenhaus. Der Sachschaden ist gering. Besucher waren nicht gefährdet. Der Weihnachtsmarkt wurde für rund eine Stunde
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: