Polen schafft Wende

Handball: Russland und Weißrussland weiter
Weißrussland hat sich das letzte Ticket für die Hauptrunde der Handball-EM der Männer in Dänemark gesichert. Durch ein 29:23 (13:13) über Montenegro in Kopenhagen sicherten sich die Weißrussen, die in Siarhei Rutenka (8) ihren besten Werfer hatten, zum Abschluss der Vorrunde den dritten Platz in der Gruppe D. Acht Treffer von Marko Simovic genügten Montenegro nicht, um im Turnier zu bleiben. Mit Montenegro und den bereits am Donnerstag gescheiterten Tschechen sind beide Mannschaften ausgeschieden, an denen die deutsche Nationalmannschaft in der Qualifikation gescheitert war. Den Sieg in der Gruppe D sicherte sich Kroatien durch ein 25:24
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: