Alno kauft einen Marktführer

Der knapp an der Insolvenz vorbeigeschlitterte Küchenmöbelhersteller Alno geht auf Einkaufstour und erwirbt den Schweizer Marktführer AFG Küchen. Damit wollen die Schwaben den Angaben zufolge ihren Auslandsanteil am Umsatz auf mehr als 40 Prozent steigern. Über den Kaufpreis sei mit der Schweizer AFG Arbonia-Forster-Holding AG Stillschweigen vereinbart worden. AFG Küchen produziert den Angaben zufolge mit seinen beiden Marken Piatti und Forster Holz- und Stahlküchen. Für das vergangene Jahr werde ein Umsatz von voraussichtlich rund 140 Mio. EUR erwartet, hieß es weiter. Die derzeit 500 AFG-Mitarbeiter sollen übernommen werden. Alno war
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: