Investor steigt ein: Meilenstein für Hertha BSC

Das Grinsen wollten die Berliner Verantwortlichen gar nicht erst verbergen. Fußball-Bundesligist Hertha BSC, den bisher Verbindlichkeiten von rund 37 Millionen Euro arg zu schaffen machten, feierte einen 61,2-Millionen-Euro-Deal mit dem US-Finanzinvestor KKR als "bahnbrechende Vereinbarung für die Zukunft" des Clubs. "Die finanzielle Verfassung ist ab heute nicht mehr zu vergleichen mit der, die wir gestern hatten", verkündete Vereins-Präsident Werner Gegenbauer stolz. Mit der Vereinbarung sei "ein Meilenstein für Hertha BSC gesetzt", ergänzte der Clubchef. Die Kohlberg Kravis Roberts (KKR) erwirbt mit rund 21 Millionen Euro nach Vereins-Angaben
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: