Lesen Sie weiter

NOTIZEN vom 3. März 2014

Per Notruf ins Gefängnis Ausgerechnet unter der Polizeinotrufnummer 110 hat ein per Haftbefehl gesuchter Mann um eine Mitfahrgelegenheit gebeten. Der 63-Jährige aus Braunschweig war "offensichtlich volltrunken", wie es die Polizei formulierte. Der Mann habe permanent den Notruf missbraucht und die Beamten gebeten, ihn doch bitteschön nach Hause zu bringen.
  • 616 Leser

83 % noch nicht gelesen!