THEATER / In Dinkelsbühl hatte die Shakespeare-Komödie "Der Widerspenstigen Zähmung" gelungene Premiere

Im Verschiebebahnhof herrscht atemberaubendes Tempo

Adam hat, so suggeriert es das Programmblatt, zur Aufführung der Shakespeare-Komödie "Der Widerspenstigen Zähmung" am Fränkisch-Schwäbischen Städtetheater Dinkelsbühl, also wieder Evas Äpfelchen angebissen. Und in der ollen Kamelle heißt Adam eben Petruchio und Eva ist ganz einfach die sperrige Katharina. Ein wahrlich abgelutschtes Beziehungskistenmuster, das Shakespeare vor langem aufgelegt hat und das immer noch den Zoff zwischen Mann und Frau in oder außerhalb der Ehe bestimmt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: