Schlechteste Abinote seit 1991

Die Abitur-Durchschnittsnote an allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg lag 2013 bei 2,41 - das war somit der schlechteste Wert seit dem Jahr 1991. Das gab das Statistische Landesamt am gestrigen Freitag in Stuttgart kurz vor den diesjährigen Abiturprüfungen bekannt. Mit einer Durchschnittsnote von 2,55 waren die Ergebnisse an beruflichen Gymnasien weniger gut, sie gehörten aber zu den besten seit 2005. Eine Note von 3,0 oder schlechter bekamen 22,9 Prozent der allgemeinbildenden und 29 Prozent der beruflichen Prüflinge. Insgesamt erhielten von etwa 49 300 Schülern rund 47 900 die Hochschulreife. Etwa 6,5 Prozent der Angetretenen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: