Krim-Krise belastet

Leitindex entfernt sich immer weiter von 10 000 Punkten
Die anhaltende Krim-Krise dürfte den Dax laut Experten auch in der neuen Woche bremsen. Bereits vor dem Wochenende hatten die jüngsten Entwicklungen auf der Schwarzmeer-Halbinsel den deutschen Leitindex unter Druck gesetzt. Den Anlegern werde zunehmend klar, dass Russland sich wohl die Krim einverleiben wolle und die darauf folgenden Sanktionen des Westens gegen Russland vor allem Deutschland treffen würden, sagte Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank. Der Tec-Dax büßte 1,46 Prozent auf 1273,66 Punkte ein. dpa Mehr Informationen gibt es unter: www.swp.de/boerse-stuttgart
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: