Lesen Sie weiter

NA SOWAS. . . vom 12. April 2014

Eine New Yorkerin hat Glückwünsche zu ihrem 19. Geburtstag bekommen - mit 45 Jahren Verspätung. Völlig unerwartet seien gleich drei Sendungen bei Susan Heifetz eingegangen, die 1969 abgeschickt worden waren, berichtete "The Brooklyn Paper". Einer der Briefe war von ihrer Mutter, die inzwischen lange tot ist. Eine Erklärung für die Verspätung habe sie
  • 373 Leser

9 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel