Dubiose Rückkehr an die Märkte

Anleihen Griechenlands Regierung konnte erstmals seit vier Jahren Geld bei privaten Anlegern auftreiben. Doch gleich keimt Argwohn: Athen könne sich die hohe Verzinsung nur dank billiger Hilfskredite und Quasi-Ausfallgarantie seiner Europartner leisten, so die Kritik. Bürgt am Ende der deutsche Steuerzahler, damit Finanzspekulanten attraktive Renditen einstreichen können? Die Vorwürfe haben es in sich: Selbst gemäßigte Experten, wie Chefökonom Ulrich Kater von der Dekabank, zeigen sich wenig überzeugt von Griechenlands Versuch, wieder an den Finanzmärkten Fuß zu fassen. Die jüngste Anleihe-Emission sei eindeutig innenpolitisch motiviert,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: