Tischtennis-Hit in Frickenhausen

"Düsseldorf ist Favorit, wir sind sicherlich nur Außenseiter - aber. . ." Die Aussage von Jürgen "Max" Veith, Manager des TTC Frickenhausen, vor dem ersten Tischtennis-Halbfinalspiel am Sonntag (15 Uhr) in der Sporthalle auf dem Berg gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf spricht Bände. Dabei kommt es zum Zusammentreffen der beiden besten Spieler dieser Saison. Frickenhausens Nummer eins, der Japaner Koki Niwa, steht trotz eines gerade überwundenen Zwischentiefs mit 20:4 Siegen auf Platz eins. Der Düsseldorfer Timo Boll weist 19:3 Siege auf. Zuletzt waren auch die beiden Frickenhauser Yang Wang und Steffen Mengel in guter Form. Der bedingte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: