BERLINER SZENE vom 26. April 2014

Einheit mit Fledermaus Eigentlich wäre der 25. Jahrestag des Falls der Mauer am 9. Dezember das ideale Datum gewesen, um das Freiheits- und Einheitsdenkmal am Schlossplatz einzuweihen, das an die friedliche Revolution von 1989 erinnern soll. Schon 2007 hatte der Bundestag zehn Millionen Euro bereitgestellt. Drei Jahre später gewann der Stuttgarter Architekt Johannes Milla mit der Choreografin Sasha Waltz im zweiten Anlauf den Wettbewerb: Sie wollen eine riesige bewegliche Schüssel auf den Sockel des einstigen Nationaldenkmals für Kaiser Wilhelm I. stellen. Doch im Kellergewölbe fanden sich seltene Wasserfledermäuse, die umgesiedelt werden
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: