Bald strengere Regeln für Selbstanzeige

Die Finanzminister der Bundesländer haben auf ihrer Tagung in Stralsund beschlossen, an der umstrittenen strafbefreienden Selbstanzeige für Steuerbetrüger festzuhalten. Allerdings sollen zum 1. Januar 2015 die Strafzuschläge erhöht werden, die auf Steuerschulden aus illegalen Auslandskonten zu zahlen sind. Selbstanzeigen und vollständige Offenlegung der Konten sind Voraussetzung dafür, dass der Staat von strafrechtlichen Verfahren absieht. Nach dem Willen der Minister sollen künftig schon von einer hinterzogenen Summe von 25 000 Euro 10 Prozent Zuschlag erhoben werden, von 100 000 Euro an 15 Prozent und von einer Million an 20 Prozent.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: