SWR-Orchester legt Fokus auf US-Komponisten

"Viel Leidenschaft und Engagement" verspricht Chefdirigent Stéphane Denève für die Konzerte des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR in der kommenden Saison. Dabei legt er, wie er bei der Vorstellung des Programms gestern im SWR-Funkhaus Stuttgart erklärte, den Fokus auf bedeutende zeitgenössische amerikanische Komponisten, vor allem aber auf John Adams. Schon immer habe er "eine Faszination für die USA mit ihren weiten Landschaften und der Energie der Menschen mit dem Gefühl, dass alles möglich ist" verspürt. Kein Wunder, dass er stolz darauf ist, künftig beim Philadelphia Orchestra, einem der "Big Five", "Principal Guest Conductor"
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: