Razzia gegen Rocker

Vorwurf: Anschläge auf Tattoo-Studios
Die Konkurrenz im Tätowier-Geschäft scheint hart zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass es in den vergangenen Jahren immer wieder Anschläge auf Studios gegeben hat. Beamte der Kriminalpolizei haben am gestrigen Donnerstag vier Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, an diesen Anschlägen beteiligt gewesen zu sein. Es geht um Anschläge mit Steinen und Flaschen mit Buttersäure von Juni 2012 bis November 2013 in Oberndorf (Kreis Rottweil), Villingen-Schwenningen und Trossingen (Kreis Tuttlingen). Die vier Männer sind nach Angaben der Polizei der regionalen Rockerszene zuzuordnen. Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Rottweil
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: