Künstler und Museum

Der Bildhauer Wilhelm Lehmbruck (1881-1919) gilt nach Museumsangaben neben Ernst Barlach als wichtigster deutscher Bildhauer der Klassischen Moderne. Zwischen 1898 und 1906 entstand demzufolge Lehmbrucks Frühwerk, das den Stilpluralismus der Gründerzeit widerspiegelt. Angeregt durch Rodins und Maillols Werk fand Lehmbruck bis zur Übersiedlung nach Paris 1910 zu seinem eigenen Stil. Während seiner Pariser Jahre steigerte er den Ausdruck seiner idealtypischen Figuren. Damit gelang dem Künstler der internationale Durchbruch zur Moderne. Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs kehrte Lehmbruck 1914 nach Berlin zurück. In den Berliner und Züricher
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: