Kein Nachweis für Prügel

Gutachter bestätigt vor Gericht Gustl Mollaths Aussage
Im Wiederaufnahmeverfahren gegen Gustl Mollath hat ein Gutachter gestern dessen Aussage bestätigt. Demnach gibt es keinen Beweis dafür, dass Mollath seine Exfrau verprügelt hat. "Es kann so gewesen sein, beweisen lässt es sich aber nicht", sagte der Gutachter Wolfgang Eisenmenger vor dem Landgericht Regensburg. Zwar bestehe kein Zweifel, dass das Opfer erheblicher stumpfer Gewalt ausgesetzt war. Aber ein direkter Zusammenhang mit Misshandlungen lasse sich heute nicht mehr nachweisen. Eisenmenger kritisierte das Attest aus dem Jahr 2001: "Es enthält eine Reihe von Defiziten.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: