Lesen Sie weiter

IN DEN SCHLAGZEILEN: In Trauer vereint

In dieser Minute schwiegen die Niederlande. Als am Mittwoch die ersten 40 Särge der 193 Opfer der Flugzeugkatastrophe aus der Ukraine in Eindhoven eintrafen, stand von Groningen bis Maastricht alles still. Und das in einer Nation, die man sonst eher im knallorangen Freudentaumel erlebt. Nicht erst seit der bunten Fußball-WM, sondern schon bei der
  • 593 Leser

72 % noch nicht gelesen!