Ehrenvolle Nachfolge von Gabriel und Collins

Seinen ersten Hit landete Ray Wilson mit "Inside" und der Band "Stiltskin" 1994 dank einer Levis-Jeans-Werbung. Dann traf ihn 1996 die ehrenvolle Aufgabe, der Nachfolger von Phil Collins bei "Genesis" zu werden. Die "Genesis"-Karriere dauerte allerdings nur das Album "Calling all Stations" und eine Welttournee. 1998 endete das Intermezzo mit der Superband als Headliner bei Rock am Ring und Rock im Park mit Bob Dylan. Mike Rutherford und Tony Banks folgten dann einer Traditon: Sie lösten die Band auf. Wegen der geringen Nachfrage am amerikanischen Markt. Heute blickt der Schotte nur noch mit guten Erinnerungen an die Zeit mit "Genesis" zurück.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: