Lesen Sie weiter

WM-Fehlstart der deutschen Judoka

Die deutschen Judoka haben bei den Weltmeisterschaften im russischen Tscheljabinsk einen Fehlstart hingelegt. Für die beste Platzierung sorgte gestern Mareen Kräh (Spremberg) mit Platz sieben in der Klasse bis 52 kg. Die 30-Jährige hatte im Vorjahr in Rio noch Bronze gewonnen. Die weiteren Kämpfer des Deutschen Judo-Bundes (DJB) schieden am zweiten
  • 505 Leser

58 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel